zurück zur Übersicht

Haut

Was genau ist eigentlich Cellfina™?

Cellfina™ bezeichnet die einzig zugelassene Behandlungstechnik gegen Cellulite, deren Wirksamkeit in klinischen Test anerkannt wurde. Erstmals kann Cellulite des Schweregrades 3 und 4 an Oberschenkel sowie Gesäß in nur einer Sitzung für mindestens drei Jahre bekämpft werden. [...]


von Dr. med. Christian Merkel|02.11.2017

Cellfina München

Cellfina™ bezeichnet die einzig zugelassene Behandlungstechnik gegen Cellulite, deren Wirksamkeit in klinischen Test anerkannt wurde. Erstmals kann Cellulite des Schweregrades 3 und 4 an Oberschenkel sowie Gesäß in nur einer Sitzung für mindestens drei Jahre bekämpft werden.

Bye bye Dellen

Das Besondere: Die minimalinvasive Methode setzt bei der Ursache von Cellulite an. So werden verkürzte Bindegewebsfasern, auch Septen genannt, mit einer scharfen Klinge unter örtlicher Betäubung durchtrennt. Stehen diese nämlich unter Zug, verursachen sie gepaart mit Fettzellen die typische Dellenstruktur der Cellulite, an der schätzungsweise mehr als 85 Prozent aller Frauen über 20 leiden. Das Ergebnis ist bereits nach einer Sitzung sichtbar: Die Haut entspannt sich und ist deutlich glatter. Plus: Innerhalb von zehn Monaten verbessert sich das Hautbild weiter.

Dauer und Nebenwirkungen

Eine Behandlung dauert in der Regel ungefähr 60 Minuten. In dieser Zeit lassen sich mit Cellfina™ bis zu 25 kreisförmige Hautpartien bearbeiten. Der einzige Wehmutstropfen: Nach dem Eingriff kann es zu Schwellungen sowie kleinen Blutergüssen kommen. Zudem können Oberschenkel und Gesäß für einige Tage druckempfindlich sein.


Dr. med. Christian Merkel

Dr. med. Christian Merkel ist Facharzt für Dermatologie und Allergologie und Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund um die Behandlung von Haarausfall.


zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Haut

Retinol – der Anti-Aging-Wirkstoff Nr. 1 ist der Superstar in der Augenpflege

Haut

Wasser: Quelle des Lebens und der Schönheit

Haut

Beauty-Treatments für die kalte Jahreszeit