CO2RE-Intima

Spezialbehandlung zur Vaginalstraffung

CO2RE-Intima München

Neben ästhetischen Behandlungen für das Gesicht wird das umfangreiche Behandlungsportfolio des HAUT- UND LASERZENTRUMS AN DER OPER kontinuierlich durch immer neue Ansätze im Bereich der Body Treatments erweitert. Dabei spielt auch der Intimbereich eine immer größere Rolle. Als eine der ersten Praxen bieten wir daher ab sofort das einzigartige CO2RE-Intima-Verfahren an. Die nichtchirurgische Laserbehandlung führt zu einer nachhaltigen Vaginalstraffung sowie zu einer Verbesserung und Wiederherstellung der weiblichen Intimgesundheit.

Was versteht man unter CO2RE-Intima?

Minimalinvasiv, hormonfrei und für nur zehn Minuten wird gezielt Laserenergie an die Scheidenwand abgegeben, wodurch eine Heilungsreaktion stimuliert und der Feuchtigkeitsspiegel im Scheidenkanal verbessert wird. Gewebefasern werden wieder flexibel und der Vaginalkanal nachhaltig gestrafft.

Für wen ist die Methode geeignet?

Die einzigartige Laserbehandlung mit dem CO2RE-Intima richtet sich insbesondere an Frauen, die infolge des natürlichen Geburtsvorgangs unter einem Nachlassen der vaginalen Spannung leiden. Dies kann aber auch im Rahmen des Alterungsprozesses auftreten. Verringert sich in der Menopause der Östrogenspiegel, kommt es nicht selten zu vaginaler Trockenheit, was sich durch Jucken oder Brennen im Genitalbereich oder auch durch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr äußern kann. Aber auch Blasenschwäche in Form von ungewolltem Harnverlust beim Sport, Husten oder Lachen wird gemindert. Zudem bietet das System die Möglichkeit, vaginale Verfärbungen und Pigmentationsstörungen zu beheben.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Der CO2RE-Intima ist ein medizinischer Laser, der speziell für die Behandlung des Vaginalkanals und der äußeren Genitalien konzipiert wurde. Das portable System verfügt über verschiedene Handstücke zur einmaligen Verwendung, die für jede Behandlung individuell ausgewählt werden. Vergleichbar mit einer gynäkologischen Ultraschalluntersuchung, sorgt die Laserenergie während der Anwendung des Vaginalkanals für eine Verbesserung der Durchblutung sowie eine stimulierte Kollagen- und Elastinproduktion der Vaginalschleimhaut. Die CO2RE-Intima-Behandlung wird bei uns in der Praxis durch unsere speziell ausgebildeten Fachärztinnen Dr. med. Antje Söller und Dr. med. Anja Swoboda durchgeführt.

Welche Resultate sind zu erwarten?

Bei der 360°-Behandlung kann auf sämtliches Gewebe innerhalb des Vaginalkanals eingewirkt werden. In der Folge kommt es sofort nach der ersten Sitzung zu einer unmittelbaren Verjüngung der Vaginalschleimhaut, bei der Form sowie Flexibilität der Scheide wieder hergestellt werden. Auf diese Weise können sich Probleme wie Trockenheit, Juckreiz oder auch Beschwerden bzw. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr aufgrund von Trockenheit oder Elastizitätsverlust nachweislich verbessern. Dies gilt auch für beginnende Blasenschwäche sowie vaginale Pigmentationsstörungen.

Häufig gestellte Fragen unserer Patienten

Mit dem CO2RE-Intima kann eine Vielzahl an Beschwerden behandelt werden. Hierzu zählen z. B. verloren gegangene Form und Flexibilität der Vagina. Dies ist insbesondere nach Entbindungen der Fall, kann aber auch altersbedingt auftreten. Auch eine anhaltende Trockenheit inkl. Juckreiz und Schmerzen kann gemindert werden.

Die Behandlung selbst dauert nur etwa zehn Minuten. Für ein nachhaltiges Ergebnis empfehlen wir insgesamt drei Sitzungen im Abstand von jeweils vier Wochen. Zur Aufrechterhaltung der Symptomlinderung ist anschließend eine Anschlussbehandlung pro Jahr empfehlenswert.

Es entstehen keinerlei Ausfallzeit.

Nach der CO2RE-Intima-Behandlung sind keine besonderen Maßnahmen zu beachten.

Bei CO2RE-Intima handelt es sich um ein schnelles, einfach anzuwendendes und vor allem sicheres ambulantes Verfahren.

Das CO2RE-Intima-System wird auch bei einer beginnenden Stressharninkontinenz erfolgreich angewendet. Ungewollter Harnverlust beim Husten oder Lachen kann somit dauerhaft behoben werden. Dies ergibt sich durch den Aufbau der Zellschichten in der Vaginalschleimhaut, wodurch es zu einer sofort spürbaren Straffung des Gewebes kommt.

Die CO2RE-Intima-Behandlung ist äußerst schmerzarm. Bei der Anwendung kann lediglich ein leichtes Brennen spürbar sein. Ebenso wird aufgrund der bestehenden Trockenheit das Einführen des Laser-Handstücks bei der ersten Anwendung in den meisten Fällen als unangenehm empfunden.

In der Regel hält der Effekt nach der CO2RE-Intima-Kur dauerhaft. Allerdings bedarf es hierfür einer regelmäßigen Auffrischungsbehandlung, die im Idealfall einmal im Jahr stattfinden sollte.

Ein Lunchtime-Treatment zeichnet sich durch seine geringe Behandlungsdauer sowie die fehlenden Ausfallzeiten aus. Das ermöglicht es selbst Berufstätigen, die Sitzung unkompliziert in ihren Tagesablauf zu integrieren. Dies trifft auch auf die CO2RE-Intima-Behandlung zu.

Kontakt

Wir sind gerne für Sie da

Sie haben das Laden der Google Maps Karte abgelehnt.
Klicken Sie hier, um Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern und das Laden zu erlauben.