PDO-Fäden gegen Cellulite

Im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER behandeln wir Cellulite seit Neuestem auch mit minimalinvasiven Fäden aus Polydioxanon (PDO), die bereits seit einiger Zeit effektiv gegen Hängepartien und Falten im Gesicht zum Einsatz kommen. Der Vorteil: Die Fäden sorgen für einen Soforteffekt gegen Cellulite und werden vom Körper innerhalb von sechs bis acht Monaten wieder vollständig abgebaut.

Da sich die Cellulite-Dellen im Liegen anders verhalten, wird die zu behandelnde Körperpartie zunächst im Stehen angezeichnet. Dann erst werden die Fäden mittels spezieller hauchfeiner Nadeln vorsichtig über Kreuz unter die Haut geschoben. Sowohl durch den mechanischen Reiz der Nadel als auch durch das Fremdmaterial der Fäden kommt es zu einer gewünschten Entzündungsreaktion im Gewebe. Fibroblasten werden aktiviert, die Kollagensynthese sowie die Bildung von Hyaluronsäure und elastischen Fasern stimuliert. Das Ergebnis: Die Fäden bilden ein unsichtbares Netz, das wie ein stützendes Gerüst wirkt und unschöne Dellen glättet. Ideal für Haut, die neben Cellulite auch an Elastizität verloren hat.

Eine Betäubungssalbe oder lokale Nervenblockade per Injektion machen die Behandlung komplett schmerzfrei. Blutgefäße und Nerven bleiben unverletzt. Nach der Behandlung kann es lediglich zu leichten Hämatomen kommen, die innerhalb einer Woche wieder abklingen. Erste Ergebnisse sind bereits nach einer Sitzung sichtbar, das endgültige Resultat nach etwa sechs bis acht Monaten. Für ein nachhaltiges Ergebnis empfehlen wir drei Behandlungen im Abstand von jeweils acht Wochen.

Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld