Fadenlifting

Natürliche Hautstraffung ohne OP

Fadenlifting München

Wir werden älter. Sichtbar nimmt die Zeit ihren Lauf. Unsere Haare werden grau oder licht und unsere Haut bekommt Falten. Die Gene bestimmen darüber, wann wir Falten bekommen und wie deutlich diese zu sehen sind. Auch unser Lebensstil hat Auswirkungen auf unsere Haut. Doch egal, ob früher oder später: Falten sind eine normale Entwicklung. Eine, die nicht jeder hinnehmen möchte. Das Gleiche gilt für erschlaffte Hautpartien wie z.B. im Wangenbereich oder entlang der sogenannten Kinnlinie.

Ein Fadenlifting bietet die Möglichkeit, die Falten ganz ohne OP zu entfernen und dem Gesicht so mehr Jugendlichkeit und Frische zu verleihen. Abgesunkene Gesichtspartien können deutlich angehoben werden. Wir bieten diese Behandlung an und sorgen mit einem kleinen minimal-invasiven Eingriff dafür, dass Ihre Haut wieder in einem ganz neuen Licht erstrahlt.

Was ist ein Fadenlifting?

Um Hängepartien im Gesicht wieder anzuheben und zu straffen, war bislang immer ein chirurgisches Facelift notwendig. Als effektive Alternative zum operativen Lifting setzen wir im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER zudem erfolgreich auf das sogenannte Fadenlifting in seinen unterschiedlichen Varianten. Egal, ob Korean V-Lift, Aptos Lifting oder Soft-Lifting-Fäden ‒ die Haut und das Bindegewebe werden gestrafft und durch die bessere

Durchblutung wirkt der Teint gesünder und aufgepolstert.

Hierfür werden beispielsweise Fäden aus Polydioxanon (PDO) verwendet. Diese speziellen Fäden werden seit mehr als 20 Jahren in der Chirurgie und Augenheilkunde eingesetzt, gelten als extrem sicher und werden vom Körper vollständig wieder abgebaut. Neben Alterungserscheinungen im Gesicht können mit der Faden-Methode auch Hängepartien am Körper behandelt werden, etwa erschlaffte Haut an der Unterseite der Oberarme oder im Bereich der Innen- und Rückseite der Oberschenkel ‒ Nerven und Blutgefäße bleiben dabei unverletzt.

Welche Methoden des Fadenliftings gibt es?

Wir bieten in unserer Praxis drei verschiedene Methoden des Fadenliftings an. Je nach individuellem Wunsch und Ausgangssituation entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen, welche Methode in Ihrem individuellen Fall die passendste ist.

Aptos Lifting

Hierbei werden innovative Fäden mit Hyaluronsäureüberzug verwendet, was den Lifting-Effekt noch zusätzlich verstärkt, da die Hyaluronsäure dafür sorgt, dass die Haut straffer bleibt und sich selbst regeneriert.

Korean V-Lift

Minimal-invasiv, schmerzfrei und risikoarm: das Korean V-Lift setzt auf Fäden aus Polydioxanon (PDO) sowie Poly-L-Milchsäure (PLLA). Das sorgt für einen multidimensionalen Lifting-Effekt.

Soft-Lifting-Fäden

Ein sofortiger und leichter Lifting-Effekt ist bei dieser Methode sofort sichtbar. Hierbei werden feine Spezialfäden aus Polymilchsäure in die Haut eingebracht. Mit absorbierbaren und speziellen Fäden können unsere Fachärzte Gesichtsareale definieren und das Gewebe zusammenziehen oder anheben.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Keine OP und trotzdem jüngere Haut. Mit dem Fadenlifting ist das sehr gut möglich. Wer sich an seinen Falten stört, begegnet bei der Recherche vermutlich irgendwann verschiedenen Methoden. Nicht immer muss es ein Facelift sein. Wir geben Ihnen die Möglichkeit, sich ohne OP an wiedergewonnener Jugendlichkeit zu erfreuen. Wenn Sie sich für ein Fadenlifting interessieren, vereinbaren wir mit Ihnen ein Beratungsgespräch und klären Sie umfangreich über die bei uns durchgeführte Methode auf. Dies ist vor allem deshalb so wichtig, weil es sehr unterschiedlichen Fadentechniken gibt – mit zum Teil nicht so guten Ergebnissen. Deshalb ist es so wichtig, die geeignete Methode zu bestimmen. Nutzen Sie gern die Gelegenheit, Wünsche zu äußern und uns Ihr Wunschergebnis zu beschreiben.

Am Behandlungstag setzen wir unter lokaler Betäubung je nach Methode die speziellen selbstauflösende Fäden bzw. die mit Hyaluronsäure überzogenen Fäden unter der Haut ein, die den jeweiligen Bereich Ihres Körpers straffen. Die Behandlung wird ambulant durchgeführt und es bedarf dafür nicht länger als ungefähr eine Stunde. Die zur Behandlung verwendeten Fäden setzen unsere Experten individuell auf den Hauttyp und Befund abgestimmt ein. So ist ein sichtbarer Straffungs-Effekt möglich. Sie sind im Anschluss nach wenigen Tagen wieder gesellschaftsfähig. Die Fäden lösen sich dann innerhalb von 12 Monaten wieder auf, das Ergebnis hält darüber hinaus bis etwa 2 Jahre nach der Behandlung an. Narben sind nicht sichtbar.

Welche Bereiche eignen sich für ein Fadenlifting?

Unsere Experten für das Fadenlifting unter Leitung von Dr. Stefan Duve verfügen über eine langjährige Erfahrung und große Expertise in der Behandlung und bieten das Fadenlifting für verschiedene Körperbereiche an.

Mögliche Anwendungsbereiche des Fadenliftings sind:

  • Wangenbereich, Hängebäckchen
  • Kiefer, Doppelkinn
  • Hals
  • Dekolletee
  • Augenbrauen, Schlupflider
  • Stirn
  • Schläfen
  • Nasolabialfalte
  • Mundwinkelfalten
  • Marionettenfalten

Verhalten vor der Behandlung

Das Fadenlifting gilt als eine sehr risikoarme Behandlung, dementsprechend ist keine große Vorbereitung vorzunehmen. Allerdings empfehlen wir vor der Behandlung – und grundsätzlich vor allen Eingriffen in unserem Hause –, das Rauchen einige Zeit vor der Behandlung einzustellen. Auf blutverdünnende Medikamente sollten Sie außerdem eine Woche vor dem Eingriff verzichten. Halten Sie hierfür im Zweifel Rücksprache mit Ihrem Arzt, sollten Sie auf solche Medikamente angewiesen sein.

Verhalten nach der Behandlung

Bei dem Fadenlift handelt es sich um einen kleinen Eingriff, der Ihren Körper vor keine Probleme stellen wird. Dennoch sollten Sie sich für einige Zeit nach der Behandlung schonen.  Verzichten Sie etwa auf ausgiebige Saunabesuche oder allzu starke körperliche Belastungen. Ausdauersport ist somit in den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff nicht zu betreiben.

Freuen Sie sich einfach auf das Ergebnis und lassen Sie es sich gut gehen. Das wirkt sich immer positiv auf den Körper aus. Sollten Sie unsicher sein oder Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir stehen Ihnen nach dem Eingriff gern zur Verfügung.

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?

Die Risiken bei einem Fadenlifting sind gering – wenn Sie sich in die Hände eines erfahrenen Ärzteteams begeben, so wie Sie es im HAARZENTRUM AN DER OPER in München finden. Trotzdem sind Nebenwirkungen nie ganz auszuschließen. Bei einem Fadenlifting kann es zu leichten Schmerzen, Rötungen oder auch Schwellungen kommen, die allerdings in aller Regel schnell wieder verschwinden. Mit vorübergehenden Blutergüssen muss gerechnet werden.

Wie hoch sind die Kosten für ein Fadenlift in unserer Münchener Klinik?

Die Preise richten sich nach Ihrer individuellen Situation und dem jeweiligen Körperareal, das behandelt werden soll. Nutzen Sie gerne unser Beratungsgespräch, um genau zu erfahren, wie hoch die Kosten für Ihre individuelle Behandlung sein werden. In der Regel sind aber mit Kosten ab 2000 Euro zu rechnen.

Häufig gestellten Fragen – und unsere Antworten

Die Preise richten sich ganz nach Ihrer Situation. An welcher Körperstelle soll das Fadenlifting durchgeführt werden? Welche Methode sollen wir anwenden? Diese Fragen klären wir in einem persönlichen Beratungsgespräch – und auch die Kosten.

Wir bieten ausschließlich Fadenliftings mit Methoden an, die gute Ergebnisse bereithalten. Allerdings entscheiden Ihre individuelle Situation und auch Ihre Wünsche darüber, welche Methode am besten für Sie geeignet ist. Das klären wir in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Das Ergebnis eines Fadenliftings hält in der Regel rund 24 Monate, manchmal auch länger. Das hängt auch davon ab, wie häufig man sich danach in der Sonne aufhält.

Nein. Die Fäden spüren Sie nicht. Außerdem lösen sie sich nach einigen Monaten wieder von alleine auf.

Grundsätzlich kann bei jeder Behandlung etwas schief gehen. Bei einer minimal-invasiven Methode in den Händen erfahrener Ärzte ist das Risiko aber verschwindend gering.

Unsere Leistungen

Fadenlifting

Aptos Lifting

Das Fadenlifting mit innovativen Fäden mit Hyaluronsäureüberzug. So erfolgt ein Lifting-Effekt und die Textur der Haut verbessert sich.

Korean V-Lift

Die Alternative zum operativen Fadenlifting: Das Korean V-Lift! Die minimalinvasive Methode ist schonend und nahezu schmerzfrei.

Soft-Lifting-Fäden

Dank absorbierbarer Soft-Lifting-Fäden kann ein weitreichender Lifting- und Regenerationseffekt erzielt werden. Zusätzlich erlangt das Gesicht mehr Volumen.

Sie haben das Laden der Google Maps Karte abgelehnt.
Klicken Sie hier, um Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern und das Laden zu erlauben.