zurück zur Übersicht

Gesicht

Mit den Wimpern klimpern!


von Dr. med. Christian Merkel|19.07.2023

wimpern-in-szene-setzen

Das Tuschen der Wimpern ist für viele Frauen der wichtigste Schritt beim täglichen Schönheitsritual. Möglichst dicht, lang und tiefschwarz sollten die Härchen dabei sein. Wie sich das Maximum aus Ihren Wimpern herausholen lässt, erkläre ich Ihnen als Ihr erfahrener Dermatologe aus dem HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER in München.

Die richtige Pflege

Haare sind Haare. Und so profitieren nicht nur unsere Kopfhaare von einer verwöhnenden Pflege. Auch die Wimpern freuen sich über Aufmerksamkeit. Im Vergleich zum Kopfhaar wachsen die Wimpern deutlich langsamer (etwa einen Millimeter in drei Wochen). Optimal genährt kann man aber dennoch dazu beitragen, dass die Wimpern stärker und auch ein Stück weit länger werden. Möglich machen das spezielle Seren. Diese enthalten z. B. Pflanzenöle mit Vitamin E, die die Haarwurzeln kräftigen und deren Ausfall hinauszögern. Peptide und Aminosäuren stärken die Haarstruktur, die daraufhin Reibung oder auch Strapazen beim Schminken besser wegsteckt. Hyaluronsäure und Panthenol versorgen die Härchen noch mit Feuchtigkeit. Ein solches Serum am besten abends vor dem Schlafengehen auftragen, damit sich die Wirkstoffe über Nacht bestmöglich entfalten können.

Volle Brauen

Was es für Wimpern gibt, ist auch für die Augenbrauen erhältlich. So regen Augenbrauenseren gezielt das Wachstum der Brauenhärchen an, um auch vorhandene Zupfsünden der Vergangenheit wieder gutzumachen. Das Prinzip ist dabei vergleichbar mit den haarwuchsfördernden Mitteln für die Wimpern oder auch für den Kopf. Um eine Veränderung festzustellen, muss die Anwendung jedoch mindestens über einen Zeitraum von vier bis zwölf Wochen erfolgen. Ist die ein oder andere Lücke auch danach noch vorhanden und der Wunsch nach natürlich aufgefüllten Brauen groß, besteht die Möglichkeit einer Haarimplantation. Hierfür werden bei der sogenannten Direct-Hair-Implantation-(DHI)-Methode die benötigten Haarfollikel am Kopf entnommen und direkt im Anschluss an der gewünschten neuen Stelle der Brauen wieder eingesetzt. Vier bis sechs Wochen nach der Implantation werden die ersten Haare sichtbar. Es dauert allerdings in etwa ein ganzes Jahr, bis das endgültige Ergebnis sichtbar wird.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder wollen Sie mehr über eine Haarimplantation erfahren? Dann melden Sie sich bei uns im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER in München, damit wir Sie hierzu individuell beraten können.


Dr. med. Christian Merkel

Dr. med. Christian Merkel ist Facharzt für Dermatologie und Allergologie und Ihr Ansprechpartner bei Fragen rund um die Behandlung von Haarausfall.


zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Gesicht

Face Lift – der Klassiker erfindet sich neu: softer Eingriff ganz ohne Skalpell

Gesicht

Plissee, ade! Erste Hilfe bei Oberlippenfältchen.

Gesicht

Buccal Fat Removal – Das steckt hinter dem Social-Media-Beauty-Trend