Wachstumshormon (HGF) - Haut- & Laserzentrum an der Oper

Wachstumshormon (HGF)

Als Wachstumshormone werden Proteinverbindungen bezeichnet, welche die Neubildung von Zellen aller Art steuern. Eine besondere Stellung nimmt hier der „hepatocyte growth factor“, kurz HGF, ein. Dabei handelt es sich um eine Verbindung aus 728 Aminosäuren. Zu Beginn nahmen die Wissenschaftler an, dass HGF auf das Wachstum und die Regeneration der Leber spezialisiert ist. Doch neuere Forschungen beweisen, dass dieses Wachstumshormon auch Auswirkungen auf die Umwandlung von Stammzellen in Zellen der Lunge, der Niere, der Brustdrüse sowie das gesamte Spektrum der Zellen der Skelettmuskulatur hat. Außerdem beeinflusst das HGF die Gewebsregeneration sowie die Wundheilung und ist an der Metastasierung einiger Tumorarten beteiligt.

zurück zum Glossar
Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld