Gutartige Hautveränderungen

GUTARTIGE HAUTVERÄNDERUNGEN

Gutartige Hautveränderungen können ausgehend von Gefäßen, Pigmentzellen, Talg- und Schweißdrüsen sowie Fett- und Bindegewebe aus jeder Struktur der Haut und der Unterhaut entstehen. Verantwortlich dafür sind neben den genetischen Veranlagungen auch äußere Einflüsse wie Umweltgifte etc. Solange keine Transformation in bösartige Tumore vorliegt, sind Gewebsvermehrungen ungefährlich. Sollten Sie sich als Betroffene/r aus kosmetischen oder funktionellen Gründen daran stören, dann lassen sich überschüssige Gewebeanteile auf konventionell chirurgischem Weg oder mittels Laserchirurgie entfernen. Im Bereich der Laserchirurgie arbeiten wir im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER im Bereich der gutartigen Hautveränderungen in erster Linie mit einem CO2-Laser oder einem Erbium:YAG-Laser. Bei jedem Eingriff möchten wir Narbenbildungen natürlich so gut wie möglich vermeiden. Das ist jedoch abhängig davon, ob die Hautveränderung oberhalb der Narbenzone der Haut liegt oder darunter.

Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld