G-PUNKT-Intensivierung

Der sogenannte G-Punkt bezeichnet eine spezielle Stelle innerhalb der Vagina, die das Lustempfinden der Frau während des Geschlechtsverkehrs direkt beeinflusst. Die erogene Zone in der vorderen Vaginalwand befindet sich ungefähr fünf Zentimeter vom Scheideneingang entfernt und schwillt bei gezielter Stimulation an. Eine Vergrößerung dieses Punktes kann die Erregbarkeit um ein Vielfaches steigern sowie zu einer höheren Orgasmusfähigkeit führen.

Neben dem Unterspritzen mit Eigenfett erfolgt das Intensivieren häufig auch mittels Hyaluronsäure. Als natürlicher Bestandteil der Haut ist Hyaluron in der Lage, enorme Wassermengen zu binden und somit Volumen aufzubauen. Beide Methoden streben eine Zunahme des G-Punktes auf das Doppelte der ursprünglichen Größe an. Während sich die Hyaluronsäure nach sechs bis acht Monaten wieder vollständig abbaut, sorgt die Eigenfettmethode für ein dauerhaftes Ergebnis. Zwar baut sich auch hierbei ein geringer Anteil nach kurzer Zeit wieder ab, dies wird jedoch vor jeder Unterspritzung berücksichtigt. Die Hyaluroninjektion erfolget ambulant und dauert nur etwa zehn Minuten. Eine Vergrößerung mittels Eigenfett nimmt circa eine Stunde in Anspruch. Nach dem Eingriff raten wir den Patientinnen, mindestens eine Woche auf sportliche Aktivitäten und Geschlechtsverkehr zu verzichten. Als Experte in diesem Bereich berät Sie im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER Priv.-Doz. Dr. med. Daniel Müller gerne persönlich.

Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld