Vampir Lifting München

VAMPIR-LIFTING

Hautverjüngung mittels Eigenblutunterspritzung

Das sogenannte Vampir- oder auch PRP-Lifting („Platelet-Rich-Plasma“ / „plättchenreiches Plasma“) ist eine Unterspritzungsmethode zur Regeneration und Erfrischung der kollagenen Hautstruktur mit körpereigenem Blutplasma, angereichert mit hochkonzentrierten Wachstumsfaktoren – für ein verjüngtes und strahlendes Hautbild.

Wie funktioniert das PRP-Lifting?

Im ersten Schritt der Behandlung erfolgt eine Blutabnahme, aus der das Plasma für die Unterspritzung gewonnen wird. Anschließend erfolgt die Aufbereitung des Plasmas – ergänzt mit Hyaluronsäure. Ähnlich wie bei der Mesotherapie wird das Plasma mit einer sehr feinen Kanüle in mehreren Einstichen injiziert. Durch die Eigenblutunterspritzung wird die natürliche Regeneration der Zellen stimuliert, die Kollagenbildung aktiviert sowie die Hautelastizität verbessert. Unschöne Falten verschwinden auf diese Weise. Eine oberflächliche Betäubung der Haut wird auf Wunsch verabreicht, ist aber im Regelfall nicht vorgesehen. Die Methode kann im Gesicht, an Hals und Dekolleté sowie an den Handrücken angewendet werden und dauert in unserer Praxis im Durchschnitt etwa 30 bis 60 Minuten. Zudem kommt das PRP-Verfahren noch in anderen ästhetischen Bereichen zur Anwendung, wie zum Beispiel bei der Verminderung von Haarausfall.

Muss eine Nachbehandlung durchgeführt werden?

Nachsorgetermine sind in der Regel nicht nötig und allgemein bringt die Behandlung auch keine Ausfallzeiten mit sich; Patienten sind sofort wieder gesellschaftsfähig und können zur Arbeit gehen. Trotzdem sollte auf körperlich anstrengende Aktivitäten für die ersten zwei Tage besser verzichtet werden.

Mit welchem Effekt ist zu rechnen?

Deutliche Effekte sind bereits nach der ersten Behandlung sichtbar. Weitere Verbesserungen stellen sich in den nächsten Wochen ein. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER bis zu drei weitere Sitzungen. So hält die Wirkung der Eigenbluttherapie bis zu 3 Jahre an. Anschließende Auffrischungs-Behandlungen sind möglich.

Können bei dem Vampir-Lifting Nebenwirkungen auftreten?

Nebenwirkungen wie allergische Reaktionen sind fast ausgeschlossen, da es sich beim Blutplasma nicht um eine synthetische, sondern um eine hundert Prozent natürliche Substanz Ihres eigenen Körpers handelt. Unmittelbar nach der Behandlung kann es jedoch zu leichten Rötungen, Schwellungen oder auch Hämatomen kommen, die jedoch schnell wieder verschwinden.

Wie hoch sind die Kosten der Therapie?

Die Kosten des Verfahren richten sich je nach Menge des injizierten Blutplasmas und der Kombination der behandelten Stellen. Wir beraten Sie dazu gerne in einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Dabei beantworten wir auch alle anderen Fragen, die Sie zum Thema Vampir-Lifting haben.

Neugierig geworden? Mit diesem Video bieten wir Ihnen einen ersten Einblick in das Vampir-/PRP-Lifting:

Flyer anzeigen
Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld