genetisch-bedingter-haarausfall

Regenera Activa

Das innovative Verfahren bei genetisch bedingtem Haarausfall

In den häufigsten Fällen ist Haarausfall genetisch bedingt. Grund für die androgenetische Alopezie ist eine erhöhte Empfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber androgenen Hormone, woraufhin es zur Schrumpfung der Haarwurzeln kommt. Die Haare dünnen aus und werden im Laufe der Zeit immer kürzer. Mit der neuartigen Regenera Activa Methode bieten wir im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER ab sofort eine moderne Möglichkeit, androgenetische Alopezie für mindestens zwei Jahre zu stoppen und teilweise sogar rückgängig zu machen.

Regenera Activa ist ein speziell entwickeltes Verfahren, das aus der eigenen Kopfhaut gewonnene Zellen verwendet, um das Wachstum vorhandener Haarfollikel zu reaktivieren. Hierfür werden unter örtlicher Betäubung drei Hautproben mit jeweils 2,5 Millimeter Durchmesser aus der Kopfhaut entnommen. Ein Spezialgerät zerkleinert die Gewebestücke bis zur Zellebene ohne Verwendung von Fremdsubstanzen. In Kochsalzlösung aufgelöst wird die zellhaltige Suspension anschließend subkutan in die von Haarausfall betroffenen Kopfhautareale injiziert. In der Regel genügt eine einzige 10-minütige Sitzung. Bereits nach etwa einem Monat ist eine sichtbare Verbesserung des Wachstums erkennbar. Um den Effekt dauerhaft erhalten zu können, sollte die Behandlung nach zwei bis drei Jahren wiederholt werden. Mit Ausfallzeiten muss nicht gerechnet werden.

Da für die Anwendung des Regenera Activa andere Haarausfallursachen ausgeschlossen werden müssen, empfiehlt sich im Vorfeld die auflichtmikroskopische Analyse mit Hilfe des FotoFinder Trichoscale.

Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld