BRUSTVERGRÖSSERUNG

Eine schöne, straffe Brust, die sich in Größe und Form harmonisch der Silhouette anpasst, ist der Wunsch fast aller Frauen. Anhängig von Ihrer Haut- und Drüsenbeschaffenheit sowie Ihren Vorstellungen und Wünschen, berät Sie Priv.-Doz. Dr. med. Daniel Müller ausführlich über mögliche Implantatgrößen und die für Sie am besten geeignete Form.

Die ideale Patientengruppe für Brustvergrößerungen stellen grundsätzlich Frauen mit angeborenem kleinen Busen dar. Jedoch wünschen sich auch oft Patientinnen Implantate, um einen Volumenverlust und den daraus resultierenden zu großen Hautmantel zu korrigieren. Das einfache Auffüllen führt bisweilen jedoch nur zu einem einigermaßen zufriedenstellenden ästhetischen Ergebnis. Im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER raten wir in solchen Fällen daher eher zu einem kleineren Implantat in Kombination mit einer Bruststraffung.

Die heutigen Implantate sind extrem sicher. Sie bestehen aus modernen Silikonpolymeren, die selbst bei einer scharfen Verletzung der Implantathülle nicht mehr auslaufen. Die Implantate können entweder vor oder hinter den Brustmuskel platziert werden, entsprechend der gewünschten Brustform. Als Zugangsweg für das Implantat gibt es drei Möglichkeiten: die Achselfalte, der Brustwarzenhof oder die Unterbrustfalte. Welches Verfahren für Sie das richtige ist, wird im Rahmen des Arztgesprächs erörtert. Der Eingriff findet unter Vollnarkose statt. Für circa sechs Woche nach der Operation müssen Sie einen speziellen Stütz-BH tragen und sollten darüber hinaus auf sportliche Aktivitäten verzichten.

Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld