Online Termin buchen
Siegel
Schauen Sie sich unseren neuen Artikel über das Haut- und Laserzentrum an

DIE WICHTIGSTEN HEALTH-TRENDS 2020

05. Mai 2020

An welchen Trends kommt die Health-Branche in diesem Jahr nicht vorbei? Wir stellen vier der wichtigsten Trends, die den Bereich Gesundheit derzeit prägen, vor und erklären, worum es dabei genau geht:

FEMTECH

Femtech – eine Kombination aus den englischen Begriffen female und technology – bezeichnet innovative Programme, Produkte und Dienstleistungen, die das Ziel verfolgen, die Gesundheit von Frauen zu verbessern. Analysten sehen darin die nächste große Revolution im Health-Bereich. Und auch Marktforscher prognostizieren Firmen, die sich in diesem Jahr mit Frauengesundheit beschäftigen, eine Milliarde US-Dollar an Investitionen. Dabei hatte die Branche bis 2016 nicht einmal einen Namen und fristete im traditionellen Gesundheitssystem ein Nischendasein. Heute zählen weltweit mehr als 200 Start-ups dazu, die innovative Produkte und Lösungen, z. B. zum Thema Menstruation, Sexualität, Fruchtbarkeit oder Schwangerschaft, anbieten. Lange von der Industrie ignoriert, steckt hinter Femtech inzwischen ein Milliardengeschäft mit Multi-Channel-Möglichkeiten. Aktuell sind es vor allem von Frauen gegründete Start-ups, die die Branche aufmischen. Frauen profitieren bei diesem Trend also gleich doppelt: als Gründerinnen und Konsumentinnen.

SCHLAFOPTIMIERER

Schlaf braucht ein besseres Image – das fordern Schlafforscher bereits seit Langem. Doch in der Vergangenheit spielte Schlaf eine eher untergeordnete Rolle und wird in Zeiten der Selbstverwirklichung nicht selten dauerhaft auf ein Minimum verkürzt. Heute weiß man: Schlaf beeinflusst die Lebensqualität und ist Grundvoraussetzung für Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Das Ziel sollte es demnach sein, den Schlaf bestmöglich zu optimieren. Neben gängigen, altmodischen Raum-Sprays und Kissen mit Zirbenholzspänen versprechen auch neuartige Schlaftracker, die individuelle Schlafgewohnheiten und Qualität überprüfen und dokumentieren, einen erholsameren Schlaf. Ganz neu: Nahrungsergänzungsmittel auf Kräuterbasis, die in Form eines Drinks bei regelmäßiger Anwendung vor dem Zubettgehen eine schlaffördernde Wirkung haben sollen. Prost!

SELF-TRACKING

Im Absatz oben wurde der Schlaftracker bereits erwähnt. Neben dem Schlaf können Tracker aber auch noch für andere Bereiche genutzt werden: Gesundheit, Ernährung oder Sport. Health-Apps für Smartphones, Sport-Armbänder oder andere tragbare Tracker sind schon jetzt ständige Begleiter für viele – Tendenz steigend. Glaubt man einer Studie, nutzt heute bereits fast jeder Zweite der 57 Millionen Smartphone-User Gesundheits-Apps (Quelle: Bitkom). Große Mengen an digital generierten Daten werden gesammelt, analysiert und versorgen den Benutzer mit für ihn relevanten Ergebnissen. Das Spektrum reicht momentan von ganzheitlichen Allerkönner-Apps, die einem zu einem gesünderen Leben und einer ausgewogeneren Energieverteilung im Alltag coachen, bis hin zur Fitnessstudio-Alternative mit geeigneten Work-out-Vorschlägen.

SOBER-CURIOUS-BEWEGUNG

Kein Alkohol, trotzdem gut gelaunt: Das verspricht Sober-Curious – eine lebensbejahende Bewegung, die den bewussten Verzicht auf alkoholische Getränke in den Mittelpunkt ihres gesunden Lifestyles stellt. Das Konzept wird derzeit vor allem in New York, aber auch anderen amerikanischen Metropolen mit kreativen, alkoholfreien Drinks und lässigen Instagram-Hashtags inszeniert. Aber auch in deutschen Städten wie Berlin oder Frankfurt kann längst schon „sober“ gefeiert werden. Diesen Trend bestätigen auch Marktforschungsunternehmen, indem sie die wachsende Beliebtheit alkoholfreier Biere und Mixgetränke bestätigen. Und der Verzicht auf regelmäßigen Alkoholkonsum macht sich auch körperlich bemerkbar. Das Streben nach einem gesundheitsbewussten Lebensstil verändert somit bereits eine ganze Branche. Gute Voraussetzungen, den wachsenden Sober-Curious-Trend selbst einmal auszuprobieren.



Zurück

NEUES AUS UNSERER PRAXIS

de_DE Deutsch en_EN Englisch chinesische Flagge 中国
Praxis Medizinkosmetik