LYMPHDRAINAGE

Das Lymphsystem ist ein Entwässerungssystem zum Abtransport von Gewebsflüssigkeit und Giftstoffen im menschlichen Körper. Zur Unterstützung von außen setzen wir im HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER auf die physikalische Therapie der Lymphdrainage. Die Bezeichnung „Lymphdrainage“ hat ihren Ursprung im lateinischen Begriff „Lympha“ – klares Wasser – und im französischen Wort für Entwässerung – „drainage“.

Unter leichtem Druck mit kreisenden Bewegungen werden gestaute Gebiete stets von körperfernen zu körpernahen Regionen massiert, um den Lymphabfluss zu fördern und das Venensystem zu unterstützen. Schwellungen und Stauungen im Gewebe werden so sanft gelöst. Bei lokalem Lymphstau, z. B. nach Operationen, Fettabsaugungen oder entzündlichen Hautkrankheiten wie Akne oder Rosacea, kann eine Lymphdrainage entweder manuell oder apparativ mittels LPG-Massage die Genesung unterstützen und beschleunigen. Durch ihre Drainagewirkung kräftigt die Behandlung zusätzlich das Immunsystem und wirkt durch ihre feinen Bewegungen wohltuend und entspannend. Es empfehlen sich mindestens sechs Behandlungen im Abstand von drei bis sechs Tagen.

Ab sofort bieten wir in unserer Praxis auch die apparative Lymphdrainage mit dem sogenannten Balancen® an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ihr Wunschtermin:

* Pflichtfeld